Spargel

Entwässern und Entschlacken

Spargel ist schon seit 5000 Jahren bekannt und geschätzt.

Nicht nur eine Delikatess:
Bereits bei den alten Griechen galt Spargel als Arznei

Nutzen Sie die Kräfte der Natur!

Spargel Produkte

 
Spargel-Extrakt Kautabletten
mit Grünem Spargel - Extrakt
1 Tablette enthält: 140mg Spargelextrakt, Broccoliextrakt, Maisextrakt, Ananasextrakt, Papayaextrakt, Mangoextrakt, Laktose, 30mg Vitamin C, 6mg Vitamin E, 30mcg Biotin
Verzehr: 3x täglich 1 Tablette
1 Dose
(40 Tabletten)
9,95 EUR
5 + 1 Dosen
(6x40 Tabletten)
49,75 EUR

Sparen im Set!



 
Basis Asparagos Kapseln
mit Spargel und Brennessel
1 Kapsel enthält: 300mg Spargelextrakt, 100mg Brennessel-Extrakt, 12mg Niacin, 37,5mg Zinkhefe
Verzehr: 2x täglich 2 Kapseln
1 Glas
(100 Kapseln)
19,95 EUR
Wurzelsepp Spargel Tabletten
aktivieren die Entwässerung
1 Tablette enthält: 300mg Spargelpulver
Verzehr: 3x täglich 3 Tabletten
1 Packung
(60 Tabletten)
5,75 EUR
Spargel - ideal zum Entwässern und Entschlacken

Spargel enthält viel Kalium, das eine starke ausschwemmende Wirkung hat. Damit es dazu kommt, darf kein Salz verwendet werden. Das ist bei einem kulinarischem Genuss aber nicht denkbar. Deshalb sind Spargeltabletten oder Spargelkapseln ideal, um diese Wirkung auszunützen.
Spargel enthält die wertvolle Aminosäure Asparagin. Sie verursacht den stechenden, markanten Harngeruch. Asparagin regt die Nieren an und aktiviert die Leber und die Galle. Somit wird die Versorgung mit Vitalstoffen gefördert, ebenso wie der Abtransport der Stoffwechselschlacken und der Umweltgifte, die sich im Körper ansammeln.

Spargel und die Gesundheit

Außer der enormen Entwässerungskraft, enthält Spargel noch andere Vorzüge, die dem Menschen gut tun:
Spargel enthält viel B-Vitamine, besonders B1. Das ist wichtig für die Nerven.
Spargel regt die Stoffwechselfunktionen an und stärkt die Schleimhäute.
Durch einen hohen Anteil an Eisen und Vitamin C wirkt das Immunsystem gekräftigt.
Spargel enthält das Spurenelement Mangan, das für die körpereigene Entgiftung wichtig ist. Somit wird auch die Leberfunktion gestärkt.
Magnesium und Vitamin E sind gut für Herz und Kreislauf.
Kupfer und Eisen sorgen dafür, dass das Umweltgift Blei nicht vom Körper aufgenommen und somit schnell wieder ausgeschieden wird.
Spargel grün und weiß
Der Hauptunterschied ist die Farbe und der Geschmack. Weißer Spargel hat den typischen feinen Spargelgeschmack, grüner Spargel schmeckt etwas kräftiger, wie eine Mischung aus Spargel und Brokkoli.
Durch die verschiedenen Anbauarten: weißer Spargel wächst unter der Erde, grüner Spargel wächst auf Feldern über der Erde, sind die Vitamine und Aminosäuren anders verteilt.
Im grünen Spargel findet man mehr Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, im weißen Spargel überwiegt dagegen der Hauptwirkstoff Asparagin.
Spargelzeit
Die Spargelzeit ist nach dem Bauernkalender geregelt. Sie dauert von Mitte April (je nach Witterung auch erst ab Ende April) bis zum 24. Juni, dem Johannistag. Die Ernte wird beendet, damit die Pflanzen eine ausreichende Regenerationszeit haben, um im folgenden Jahr genügend neue Sprosse bilden zu können.
Nützen Sie also die kurze Spargelzeit, um die kalorienarme Delikatesse auf den Tisch zu bringen.

Spargel - die Pflanze

Spargel zählt zur Familie der Liliengewächse. Er stammt ursprünglich aus Vorderasien. Dort wächst er auch heute noch in sandigen, feuchten Flusstälern. Die ursprüngliche Spargelart war grün. Kultiviert haben die Römer den Spargel und vermutlich haben sie ihn auch nach Deutschland gebracht. Bis Mitte des 19. Jahrhunderts wurde der Spargel nicht nur wegen seines Geschmacks, sondern auch wegen seiner vermeintlichen Heilwirkung geschätzt. Spargel war im amtlichen Arzneibuch vermerkt, also musste er in jeder Apotheken vorrätig sein.

Spargel - Arznei bei den alten Griechen
In Griechenland werden heute noch Sprosse vom wildwachsenden Dornenspargel gesammelt. Er schmeckt etwas kräftiger als der uns bekannte Spargel. Der Arzt Hippokrates aus Kos (ca. 460-370 v. Chr.) erwähnt erstmals in seinen Aufzeichnungen den Spargel wegen seiner harntreibenden Wirkung.
Doch als Lebensmittel wurde er in dieser Zeit bei der armen Bevölkerung nicht geschätzt. Er hatte zuwenig Kalorien. Nur 17 Kalorien pro 100g - in der heutigen Zeit das ideale Gemüse mit kulinarischem Genuss.




Freude am Leben


© 1999-2018 Mega Vital Shop