Low Carb

Die neue Zauberformel heißt Low Carb - wenig Kohlenhydrate.
Dafür Eier so viele man will und Big Mac, aber ohne Brötchen.
Millionen Amerikaner machen mit.
Nun schwappt die neue Welle auch nach Deutschland über!
Was steckt dahinter?
Weiter...

 So können natürliche Nahrungsergänzungen helfen...

Konsum von Kohlenhydraten reduzieren

Ihre Kohlenhydrat-reduzierte Ernährung können Sie durch verschiedene Low Carb Produkte und Nahrungsergänzungen sinnvoll abrunden.

Weider BodyShaper Low Carb Protein Shake NEU Weider BodyShaper Low Carb Protein Shake
Der Hit für Ihre Low Carb Diät. Endlich ein bequemer Protein-Fertigshake mit echt leckerem Geschmack. Wissenschaftlich bewiesen: Diese Diät wirkt!
Low Carb Riegel
Hochwertige Proteine, wenig Kohlenhydrate und fast kein Fett.
Low Carb Leckereien
mit nicht verwertbaren Kohlenhydraten, die wieder ausgeschieden werden.
Zero Carb Drink
Kohlenhydrat-frei, kalorienarm, mit Magnesium + Zink.
   
Blutzucker-Spiegel konstant halten

Gelingt es, Spitzenwerte im Blutzuckerspiegel (hervorgerufen durch Verzehr von Kohlenhydraten) zu dämpfen, bleiben die gefürchteten Heißhunger-Attacken aus.

Glix Diät Glix Diät-Shake
Die neue, wirksame Diät mit dem glykämischen Index.
Nopal bekannt aus dem TV Mexikanischer Kaktus verhindert Blutzucker-Anstieg.

Mai-take
Der Pilz, der den Blutzucker-Spiegel im Griff hat.
   
Kohlenhydrat-Verwertung blockieren

Konsumierte Kohlenhydrate können mit "Kohlenhydrat-Blockern" daran gehindert werden, im Körper verwertet zu werden, sie scheiden unverdaut wieder aus.

    HCA
Natürlicher Enzym-Blocker: Kohlenhydrate werden nicht als Fett gespeichert.
Vanadylsulfat
Mineralstoff mit insulinähnlicher Wirkung, der den Fettaufbau  hemmt. Proteine und Kohlenhydrate werden verstärkt in die Muskelzellen eingebaut.
Die Story

Ein Bagel-Laden in der New Yorker Innenstadt - bis vor kurzem eine wahre Goldgrube. Morgens und mittags kamen die Kunden und wollten die typisch amerikanischen Brötchen mit dem Loch in der Mitte. Doch jetzt sind Bagels und Co. in Amerika megaout.

Der Grund: Die Amerikaner sind von einem Diät-Fieber erfasst worden. Titel:"Low Carb" zu deutsch: wenig Kohlenhydrate. Das wiederum bedeutet, vor allem Backwaren und Zucker zu meiden.
Die amerikanische Lebensmittelindustrie hat sofort reagiert:
In den Regalen von Supermärkte kann man mittlerweile kaum noch ein Produkt finden, das nicht ein "Low Carb"-Label trägt. 50 Millionen Amerikaner, das heißt jeder Sechste des Volkes, sollen laut einer Umfrage bereits eine "Low Carb"-Diät probiert haben.. Auch der amerikanische Ex-Präsident Bill Clinton hat damit elf Kilo abgenommen.
Dr. Robert Atkins hatte Amerika bereits 1972 mit seiner "Diät-Revolution" verblüfft. Er verkündete, man kann die lästigen Pfunde loswerden, indem so viel Eier und Fleisch gegessen wird, wie man will. Verzichtet wird aber auf alle kohlenhydrathaltigen Lebensmittel. Heute noch gibt es in Amerika viele Anhänger der Atkins-Diät.
Der Auslöser für den amerikanischen "Low Carb"-Rausch stammt aus dem Buch "The South Beach Diet" (Die South Beach Diät). Mehr als fünf Millionen mal wurde das Exemplar allein in den USA verkauft.
Seit der Erstveröffentlichung im April 2003 steht es auf Platz 1 der Bestsellerlisten.
"The South Beach Diet" ist wohl eher ein Zufallsprodukt. Der Kardiologe und Autor Arthur Agatston wollte eigentlich nur eine geeignete Diät für seine Patienten erstellen, die an Koronar-Erkrankungen litten. Seine entwickelte Diät unterscheidet aber im Gegensatz zu Atkins zwischen guten und schlechten Fetten. Kohlenhydrate sind nicht grundsätzlich verboten, auch hier gibt es gute und schlechte Carbs. Gut sind Vollkornprodukte, Gemüse und Obst, schlecht sind Brot und Nudeln aus weißem Mehl oder Zucker.
Vom Resultat wurde Arthur Agatston selbst überrascht. Die Blutwerte seiner Patienten verbesserten sich durch die verordnete Diät enorm. Als die Patienten merkten, dass sie zusätzlich verhältnismäßig schnell Gewicht abnahmen, gaben sie die Diät an Freunde weiter. Als dann die Medien davon erfuhren, wurde dieser Geheimtipp ganz schnell zum Bestseller.

Mittlerweile gibt es in Amerika kaum noch eine Lebensmittelsparte, die nicht ins Low Carb-Geschäft eingestiegen ist. Vom Low Carb-Bier, über Low-Carb-Nudeln, Low-Carb-Eis und Low-Carb-Pommes gibt es sogar in den bekannten Fast-Food-Ketten die Low-Carb-Ausführung für den Big Mac - ohne Brötchen.

Eigentlich gibt es drei verschiedene Diäten, die auf Low Carb aufgebaut sind:

Die Atkins - Diät
Schlemmen ist angesagt. Auf dem Speiseplan des Kardiologen Dr. Robert C. Atkins stehen Steak, Rühreier mit Speck, Schweinebraten. Fett und Eiweiß werden im Verhältnis 40 : 60 verzehrt.
Strikt verboten sind alle Kohlenhydrate, wie Nudeln, Kartoffeln, Süßes und Fruchtsäfte.
Die South Beach Diät
Man unterscheidet drei Phasen. Die ersten zwei Wochen gleichen der Atkins Diät. Die zweite Etappe lässt ein bisschen Kohlenhydrate zu, allerdings kein Weißmehl und kein Weißzucker. In der dritten Etappe sollte man sein Leben lang stehen. Mit dem Idealgewicht, viel Fett und Eiweiß und wenig Kohlenhydrate. Am besten Low-Carb-Produkte.
Die LOGI-Diät (GLYX)
Laut den Erfindern der Diät sind Kohlenhydrate nicht lebensnotwendig, sondern nur Fette und Eiweiß. LOGI steht für Low Glycemic Index, d.h. Lebensmittel werden nach der glykämischen Last (Glyx) beurteilt (Anstieg des Blutzuckerspiegels). Lebensmittel mit hohem Glyx sind verboten, sie führen zum Insulin-Anstieg im Blut (Auslöser für Heisshunger-Attacken).

Sicherlich gibt es für alle Arten von Diäten Fürsprecher und Gegner.

Fakt ist aber, dass in Deutschland jede zweite Frau zu viel auf die Waage bringt und fast 2/3 der Männer zu dick sind und dass insgesamt 5 Millionen Deutsche an Diabetes leiden und die Zahl kontinuierlich steigt.


Weniger Kohlenhydrate
Hat man sich bislang ganz normal mit Mischkost ernährt, waren die Kohlenhydrate zwangsläufig bei jedem Essen dabei. Morgens ein Toast mit Marmelade, mittags einen Salat mit Baguett und abends ein Steak mit Kartoffeln und Gemüse. Nicht zu vergessen die kleinen Zwischenmahlzeiten und Snacks, die meist nicht ohne eine Menge Kohlenhydrate auskommen können, da sie sonst nicht sättigen.
Selbst mit einem fertigen Fruchtjoghurt nimmt man viele Kohlenhydrate zu sich, denn auch Zucker gehört dazu. Deshalb sollte man auf die Getränke achten: Limonade oder selbst eine Apfelsaftschorle schlagen da zu Buche.
Blutzucker beachten
Hier sei auf Lebensmittel-Tabellen hingewiesen, die den genauen GLYX-Wert angeben. Der GLYX-Wert berücksichtigt die blutzuckersteigernde Wirkung der verschiedenen kohlenhydratreichen Lebensmittel. Er ist also ein Maß für den Blutzuckeranstieg nach dem Essen. Dieser Blutzuckeranstieg ist für die Heißhungerattacken verantwortlich. Ein schnell hochsteigender Blutzuckerspiegel provoziert zudem eine hohe Insulinausschüttung, was dem Körper auf Dauer schaden kann.
Weitere Themen

Cholesterin
Entschlackung
Gelenke
Herz & Kreislauf
Leber & Galle
Magen & Darm
Muskulatur

Weitere Produkte
Wenn Abnehmen für Sie ein Thema ist, dann kommen vielleicht auch folgende Produkte in Betracht:

Glyx Diät










Wir wünschen viel Erfolg beim Abnehmen !


© 1999-2018 Mega Vital Shop